Hallo Hundefreunde und Hundesportler !

Allgemein:

In unserer schönen Heimatgemeinde Bous gibt es neben vielen verschiedenen Vereinen auch unseren 1951 gegründeten " Verein der Hundefreunde ". Wir sind ein Mitgliedsverein im " Deutschen Verband der Gebrauchshundsportvereine " e.V. und gehören dem Landesverband Saarland an.

Wir bieten unseren Mitgliedern ein umfangreiches Schulungsprogramm  und stehen für die Einhaltung und Durchsetzung des Tierschutzes. Auch Bürger aus umliegenden Gemeinden zählen zu unseren Mitgliedern und nehmen regelmäßig an den Ausbildungseinheiten teil.

Die derzeitigen Übungsstunden sind Mittwochs und Samstags ab 17:00 Uhr Wintermonate ab 16:00 Uhr, siehe hier). Die Ausbildung erfolgt  ausschließlich durch Vereinsmitglieder, die über einen Sachkundenachweis verfügen.

Jeweils im Frühjahr und im Herbst finden auf unserem Vereinsgelände Prüfungen statt, die durch einen Leistungsrichter des DVG bewertet werden. Hierbei können die Hundeführer und ihre vierbeinigen Freunde zeigen, ob sie das Gelernte auch richtig umsetzen können.

Freizeit und Geselligkeit:

Das gesellige Zusammensein und Fachsimpeln mit Gleichgesinnten findet häufig auch nach anstrengenden Übungen im Vereinsheim statt. Hier lässt sich in angenehmer Atmosphäre über das eine oder andere noch ausgiebig reden.

Jeweils am 1. Mai findet eine Maiwanderung statt, die nach saarländischer Art mit Schwenker und Würstchen und natürlich einem schönen Glas Bier in geselliger Runde beendet wird.

Zu unserem Sommerfest am Ende der großen Ferien, sind alle Mitglieder und Interessierte stets herzlich eingeladen.

Im November findet unsere Nachtübung statt, bei der die Hunde bei Dämmerung und Dunkelheit ihre Qualitäten unter Beweis stellen können.

Unsere Weihnachtsfeier findet am 3.Adventsamstag im Klubheim statt.

Am besten, kommt doch einfach einmal zu unseren Übungsstunden und meldet euch bei einem unserer Ausbilder.

Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Verhaltensregeln

 

Auf und um den Übungsplatz !!!

  • Jeder Hundeführer ist für seinen Hund verantwortlich und hat darauf zu achten, dass er andere Hundeführer und deren Hunde nicht in Gefahr bringt. 
  • Jeder Hundeführer hat gegenüber anderen Hundeführern Rücksicht walten zu lassen. 
  • Alle Hundeführer haben sich an die Regeln des Tierschutzes zu halten.
  • Für jeden Hund, der den Übungsplatz betritt, muss Impf- und Versicherungsschutz bestehen.
  • Vor dem Betreten des Übungsplatzes müssen die Hunde die Möglichkeit haben, sich außerhalb des Übungsplatzes zu lösen.

 

 

 

 

  • Bei dem Spaziergang darf der Hund keine Spaziergänger, Radfahrer, Jogger usw. belästigen. Der Hundeführer hat darauf zu achten, dass der Hund sich nicht aus seinem Einwirkungsbereich entfernt.
  • Das Betreten des Übungsplatzes ist nur auf Anweisung und unter Aufsicht eines Übungsleiters gestattet.
  • Alle Hundeführer haben sich an die Anweisungen der Übungsleiter zu halten.
  • Sämtliche Geräte sind nur unter Anweisung und Aufsicht eines Übungsleiters zu benutzen.
  • Kinder sind zu beaufsichtigen, damit sie sich selbst nicht in Gefahr bringen und den Übungsbetrieb nicht stören.
  • Essen, Trinken und Rauchen sind auf dem Übungsplatz verboten.
  • Wenn der Hund sich auf dem Übungsplatz löst, hat der Hundeführer dies unverzüglich zu beseitigen.
  • Auf der Terrasse sind keine Hunde über 6 Monate erlaubt.
     
  • Hunde über 6 Monate haben keinen Zutritt  zum Vereinsheim.