Besuch in Bous April 23


„War das toll“, „Das müssen wir wiederholen“ „Eine großartige Erfahrung“
So oder ähnlich lautete das einhellige Resüme der beteiligten Frauchen und/oder Herrchen.
Was war geschehn:
Uschi und Andi haben zu einem Spaziergang durch Bous eingeladen.
15 Hunde samt Begleitung waren mit Begeisterung dabei.
Auf dem Marktplatz erfolgte eine erste Auflockerungsübung zum Streßabbau bevor es ins Bootcamp diesmal in Form der Bouser Hauptstraße ging.
Da war mancher Hundeschwanz noch kaum zu sehen, weil zwischen den Hinterbeinen, als es vorbeiging an dem tosenden Autoverkehr, den vielen Menschen, Fahrrädern und Kindern.
Aber es war toll zu sehen wie sich die Vierbeiner gegenseitig Mut machten. Kein Zickenkrieg wie man es vom Hundeplatz kennt. Der gemeinsame Feind vereinte die Gruppe. Der einzelne Hund dachte wohl: „Gut das die Freunde von der Hundegruppe dabei sind. Gemeinsam sind wir stark und schaffen das“.
Natürlich haben sich unsere beiden Chefs noch einiges einfallen lassen um die Buddys auf eine harte Probe zu stellen.
Alle mußten durch eine kleine Einkaufspassage und den Automatenvorraum der Sparkasse schlendern.
Aber dann kams knüppeldick.
Über die Straße, zum Bahnhof, durch die Unterführung aufs Gleis zwei.
Und nachdem alle Hunde am Bahnsteig Platz bzw. Sitz genommen hatten, kam wie bestellt ein Güterzug direkt an unserer aller Nasen vorbeigerauscht.
Wahnsinn wie unsere tapferen Vierbeiner diese Situation gemeinsam durchgestanden haben.
Entsprechend wurde (zu Recht) viel gelobt und Leckerlis verteilt.
Auf dem Rückweg zum Marktplatz machten wir noch auf der Rathaustreppe einen Zwischenstopp um die Bous-Entdecker in einem Gruppenfoto zu verewigen.
War auch der ein oder andere Vierbeiner am Schluß emotional total fertig, die meisten Besitzer waren echt überrascht wie ruhig sich ihr Hund auf diesem Spaziergang trotz aller Reizüberflutungen verhalten hat.
Übrigens: Am Schluß sah man alle Hundeschwänze freudig in die Höhe gereckt und wedelnd (zumindest alle die, die es konnten).
Ein Dank noch an die Bouser Bevölkerung, die alles freundlich mitgemacht und erduldet hat.
Noch ein paar Bilder gibts auf der Bilderseite.

 


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter: